Mittwoch, 22. August 2012

Solarfärben, d.h. lass das mal die Sonne machen

Solarfärben heißt der neueste Trend. Das heißt, stopf die Wolle in ein Glas, gebe was Färbiges dazu, gieße Wasser und Alaun darauf und dann - lass das mal die Sonne machen. 
Solarfärben 1
Bei meinem Glas1 habe ich Goldrute, Früchtetee im Teebeutel, Brombeeren, wieder etwas Goldrute und zum Schluss Holunderbeeren mit ins Glas gefüllt.
Solarfärben 2
Glas2 wird interessant. Die Füllung besteht aus 100% Holunderbeeren und nun beachtet mal das rechte Bild! Die Wolle ist oben rot und unten lila. Klingt komisch, ist aber so. Ich werde das weiter beobachten....

Solarfärben
Wolle in Essig einlegen, 15 Minuten warten. Dann ausdrücken, ich habe sie auch etwas ausgespült. Die Wolle in ein Gurkenglas oder ähnlichem schlichten und immer schön üppig Färbepflanzen einarbeiten. 1EL Alaun in warmen Wasser auflösen und über die Wolle gießen, bis oben hin. Evtl. noch einen halben EL Alaun über das Ganze geben. Das Glas in die Sonne stellen und ca. 14 - 21 Tage die Sonne arbeiten lassen. Dann die Wolle aus dem Glas befreien, gründlich ausspülen und in einem 15-minütigen Fixierbad mit Essig ziehen lassen. Nochmal ausspülen und trocknen. - Viel Spaß

Hellgelb bis grüngelb : Birkenblätter, Färber-Kamille, Johanniskraut,

Gelb : Holunderblüten, Curcuma, Goldrute, Safran
Orange: Roiboostee
Braungelb bis goldbraun : Zwiebelschalen 
Braun: gemahlener Kaffee (am besten in einen Teebeutel), schwarzer Tee
Rosa/Rot/Pink: Cochenille - besser mit Weinstein beizen, Rotkohl, Rote Beete, Krappwurzel, Rotholz
Blau: Waid - spezielle Behandlung!
Lila: Holunderbeere
Blaulila: Blauholz, aber da muss man aufpassen, kann ins blaugrau umschlagen

man kann es mit schwarzen Johannisbeeren, Brennnesseln, Hibiskus, Jaostabeeren,  Heidelbeeren, Himbeeren, Schwertlilie, Hortensien, Studentenblume, Rosen, Farn, rote Zwiebelschalen, probieren. Was fällt Euch noch so ein?

Kommentare:

  1. Hallo Christiane,
    schon wieder hat´s eine erwischt *grins*. Die Solarfärbung ist ja sooo spannend und macht total viel Spaß. Ich gehöre auch zu den "Solarfärberinnen".
    Deine Gläser sehen echt toll aus - auf das Ergebnis bin ich gespannt. Ich nehm Dich mal in meiner Blogrunde mit auf, damit ich auf dem Laufenden bin.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir das gestern auch ausgedruckt. - will es auch versuchen. Legst du die Wolle in puren Essig oder mit Wasser gemischten Essig? Danke für deine Antwort...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Essig verdünnt, aber das Verhältnis weiß ich leider nicht mehr. Vielleicht findest Du weitere Informationen im Internet.
      LG Chrissi

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ungefärbte Sockenwolle, gefunden auf www.supergarne.com
      LG Chrissi

      Löschen
  4. Curcuma gibt eine sehr intensive gelbe Farbe. Kann man damit auch Baumwolle färben, und wie wird die Farbe fixiert? Durch den Essig?
    Lg. Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      ich bin auch keine Fachfrau und bin wie die meisten durch Zufall darauf gekommen. Ich weiß, das Acrylwolle keine Farbe annimmt. In der Sockenwolle, die ich verwendet habe ist Schurwolle und das ging sehr gut. Baumwolle habe ich noch nicht versucht.
      Ich verdünne Essig und nehme es nicht pur. Aber das fixiert. Zusätzlich kann man die Wolle auch in der Mikrowelle fixieren. Ich habe die Wolle dazu ca. 4-5 Minuten erhitzt.
      Informationen findet man bestimmt im Internet. Mein "Wissen" stammt von Ravelry.
      LG Chrissi

      Löschen
  5. Das finde ich ja toll. Bin begeistert. Außerdem habe ich da gleich was spannendes, wenn meine Enkel in den Ferien kommen. Dann lieben die meine gestrickten und gehäkelten Sachen noch mehr.
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über einen Kommentar.